Willkommen auf der Seite der German Racing League. Wir sind eine GT6 Liga. Gefahren wird eine Super GT Saison. Viel Spass beim Erkunden der Seite.
 
PortalStartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte

Nach unten 
AutorNachricht
Crusher201000
J. Button
J. Button
avatar

Team : MaRc Motorsport
Fahrzeug : YellowHat YMS GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 21.04.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Fr 2 Nov 2012 - 3:54

Mir liegt doch etwas sehr verquer im Magen was ich hiermit ansprechen will...

Wie kann es sein dass Qualizeiten z.T. bis zu einer Sekunde schneller sind als die im Rennen gefahrene schnellste Runde, die sogar meist von jemand anderes gefahren wurde.
Es gibt ja diverse Gründe warum dies vorkommen kann wie zbsp Unfälle etc.
Das rechtfertigt aber meiner Meinung nach nicht dass in 50%, aller von mir verglichenen Rennen, die Polezeiten um mindestens 5 Zehntel schneller ist. (bis zum 24.Saisonlauf)
Zumal es (bei mir zumindest) so ist dass man im Rennen meist sogar noch schneller fährt wegen dem Windschatten. (mittlerweile gibts ja auch im Training Windschatten)
Ich will hier niemanden absichtliches abkürzen oder wallriding vorwerfen, aber zugeben dass es extrem nach Beschiss aussieht sollte man schon.
Wobei ich doch nochmal meinen Vorschlag zu Saisonbeginn erwähnen in dem ich vorschlug die Quali innerhalb eines Rennens durchzuführen.
Die stümperhaft angefertigte Tabelle folgt am Schluss.

Nächstes Thema was ich ansprechen möchte sind die Gewichte.
Wir haben in den ersten 24 Rennen 7 verschiedene Sieger, von denen jeder auch mal so ohne die Gewichte gewonnen hätte.(Ich, Brahama, Silver, Cesc, Soul, Mad, Basti)
M.M.n. ist das mit den Gewichten eh nur Wettbewerbsverzerrung, da die Gewichte die Autos unterschiedlich stark beeinflussen.
So wird zbsp der 97er Supra und die Lexus minimal weniger als die GTR's vom Gewicht beeinflusst.
Wobei die NSX doch erheblich mehr vom Gewicht beeinflusst werden.
Man kann erzählen was man will, aber das mit den Gewichten ist genauso unrealistisch wie die vergebenen Strafen in GT5.
Dies beweist allein der Fakt dass es in den ersten 24 Rennen mehrmals vorkam dass bei unserer doch extremen Leistungsdichte Leute 2 Wochenenden nacheinander gewonnen haben.
Hierzu sollte man sich Gedanken machen ob man um jeden Preis will dass es möglichst viele Sieger gibt und einen möglichst spannenden Kampf um die Meisterschaft oder ob man will dass einfach der Beste Gewinnt. Meine Meinung gab ich ja schon des öfteren zum Besten.
Für einen möglichst spannenden Kampf um die Meisterschaft habe ich mir einmal Gedanken gemacht und werde diese mal für die neue Saison vorschlagen, da wie ich finde und mit Beweisen untermauert habe dass es mit den Gewichten nicht funktioniert wie angedacht.(Was nicht heißt dass es mit den Gewichten scheiße ist)



http://www.myimg.de/?img=GRL157fc.jpg


Sorry, bin nicht zuhause am PC, daher ist die Tebelle nicht gut... Aber man kann erkennen auf was ich anspiele...


Zuletzt von Crusher201000 am Fr 2 Nov 2012 - 4:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MjrBeowulf
F. Massa
F. Massa
avatar

Team : Red Fury Turbo Racers
Fahrzeug : Nissan Calsonic GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 29.12.11
Ort : Homberg/ Efze

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Fr 2 Nov 2012 - 4:34

Also das mit den Zeiten und Gewichten kann ich nicht nachvollziehen.
Bsp.:

In Madrid war meine Qualyzeit mit 120kg Gewicht im Calsonic GT-R bei 1:18,0.. hätte aber bestimmt schneller gekonnt, wenn ich es einmal hinbekommen sollte 3 richtig gut Sektoren zu fahren (meine Addierte Zeit von allen besten Sektoren lag bei 1:17,7 in etwa). Im Rennen bin ich dann konstant schnell gewesen (nachdem ich nicht mehr durch Lags im Feld behindert wurde) konstante 1:18,1.. - 1:18,7.. über 7-8 Runden hinweg, im 2. Rennen bin ich auch 1:17.9.. gefahren. Ich denke in der Konstanz war ich einer der schnellsten. Und es ist bei mir meist so das ich im Rennen schneller bin als in der Qualy.

Meine Theorie:

Die Zeiten im der Qualy sind deswegen meist schneller, weil du einfach frei fahren kannst du kämpfst nicht um Positionen, musst nicht auf Verschleiss achten oder ähnliches. Das senkt schonmal grundsätzlich die Zeiten.
Windschatten ist nicht nur Segen sondern auch Fluch. Du hast am Ende einer Geraden auf jedenfall höheren Topspeed, aber in den Kurven Verlierst du Zeit, wenn du zu dicht dran bist.
Das Gewicht ist doch sehr beeinflussend egal welches Fahrzeug, nur die einen kommen damit besser klar (siehe Hensar in der Ama) und andere weniger (siehe Marci mit dem Supra). Auch Lexus intern ist das Leistungsgefälle recht gross während hensar das iwie ausgleichen kann verliert herbie durch Gewicht mehr Zeit. Bei den GT-R ist das das selbe während Marci ohne Gewicht tendenziel schneller ist als ich dreht sich das mit Gewicht zu meinem Vorteil.

PS: Deine Tabelle kann ich net sehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Crusher201000
J. Button
J. Button
avatar

Team : MaRc Motorsport
Fahrzeug : YellowHat YMS GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 21.04.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Fr 2 Nov 2012 - 4:42

Stimmt schon...
Aber wenn jemand vorne weg fährt und seine Bestzeit fast 1 Sekunde langsamer ist stimmt da irgwas nicht... Das wollte ich damit ansprechen...

Das Gewicht wurde mit eingefvügt um Leute langsamer zu machen, wenn man das aber ausgleichen kann sehe ich doch meine Fakten bestätigt...
Außerdem rede ich nicht davon wie ein einzelner damit klarkommt sondern was generell mit diesem Auto möglich ist...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
CityCobra24
P. Maldonado
P. Maldonado
avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 26.09.12
Ort : Wattenscheid

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Fr 2 Nov 2012 - 7:15

Also ich stimme link voll zu mit den zeiten ist es wirklich so. es ist schon sehr selten dass man im rennen absolute bestzeit fährt aber der hauptgrund is dort wirklich der reifenabrieb
den schliesslich in der quali fährt man letzte rille und holt wirklich allet raus und im rennen hat man immer kleine reserven um dat tempo anziehn zu können im
notfall und man sonst von der strategie richtig aufgeschmiessen wäre.daher ist es meiner meinung nach ein fehler daraus das ergebniss zu ziehen es würden welche abkürzen
und die strafgewichte sind meiner meinung nach au voll ok
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
herbrenner1984
P. di Resta
P. di Resta
avatar

Team : Lexianer
Fahrzeug : Lexus DENSO DUNLOP SARD SC430 (SUPER GT) ‘08
Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 10.12.11
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Fr 2 Nov 2012 - 8:19

Ich versteh net warum gleich die Aufregung und Beschiss gemotzt wird - ist doch nur logisch das die zeiten aus der quali schneller sind als die schnellsten Rennrunden scratch

Kompensationsgewichte sind Gang und Gebe in den meisten Rennserien und Ligen, am Ende setzt sich aber doch sowieso der Beste durch, unter der Saison ists dafür spannender.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Crusher201000
J. Button
J. Button
avatar

Team : MaRc Motorsport
Fahrzeug : YellowHat YMS GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 21.04.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Fr 2 Nov 2012 - 8:30

herbrenner1984 schrieb:
Ich versteh net warum gleich die Aufregung und Beschiss gemotzt wird - ist doch nur logisch das die zeiten aus der quali schneller sind als die schnellsten Rennrunden scratch

Oh Großmeister dann erklärs mir doch bitte, denn meine Rennrunden sind fast immer identisch mit meinen Qualirunden.
Und wenn du aufmerksam gelesen hättest würdest du erkennen dass sich niemand aufregt und auch keiner Beschiss geschrien hat.

herbrenner1984 schrieb:

Kompensationsgewichte sind Gang und Gebe in den meisten Rennserien und Ligen, am Ende setzt sich aber doch sowieso der Beste durch, unter der Saison ists dafür spannender.

In einer normalen Rennserie fahren auch nur Autos aus dem selben Jahrgang bzw Vorjahresfahrzeuge. Wink
Rein Theoretisch sollte ein Gewicht sich auch für alle Fahrzeuge gleich negativ auswirken, was hier definitiv nicht der Fall ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marci
L. Hamilton
L. Hamilton
avatar

Team : Impulsive 23
Fahrzeug : Nissan YellowHat YMS GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 739
Anmeldedatum : 25.02.11
Ort : Wuppertal/NRW

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Fr 2 Nov 2012 - 8:59

So um mal eins klar zu stellen.

Wir haben in der GRL Profiliga, geschätzt 9 Fahrer. 9 verschiedene Fahrer! Nicht jeder fährt gleich. Nicht jeder ist konstant, und schnell. Nicht jeder, macht genau das gleiche wie du. Es kann auch völliger Zufall sein, und abgesehen davon, denke ich nicht, dass hier irgendeiner unserer Fahrer irgendwie schummeln würde.

Zu den Gewichten. Wir haben nun mal in GT5 nicht die Möglichkeit, mit Einem, bzw. den Vorgängerjahren zu fahren, dafür haben wir nicht die Autowahl. Es sind halt verschiedene Autos, und daran kann man nichts machen. Und außerdem, ist es nicht die realität, sondern nur ein Spiel, Simulation, what ever Wink

Mein Post dazu.

Gruß
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
nexo1993
D. Ricciardo
D. Ricciardo
avatar

Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 19.12.11
Ort : Paderborn

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Fr 2 Nov 2012 - 9:18

das ist ein kampf gegen windmühlen.

gran turismo 5 hat nunmal begrenzte, tschuldigung, SEHR begrenzte möglichkeiten solche sachen zu kontrollieren.

eine mögliche lösung, um jeden zufrieden zu stellen, wäre, das Qualifying in 2 Teile zu splitten. D.h. 8 Teilnehmer auf dem Server, 20 Minuten fahren 4 Fahrer, die anderen 4 gucken, 20 Min. fahren die anderen 4 Fahrer, und die erste 4 Fahrer gucken. wären wir auch bei 45 Min, und die Qualizeiten wären noch dazu langsamer... wobei das für mich eigentlich kein Thema ist, weil im Normalfall sollte es so sein das Quali-Runden schneller sind, als Rennrunden.

Ich fahre im Rennen auch regelmäßig maximal bis auf 0,5 Sekunden an meine Quali-Zeit ran. Bei mir wirds zwar eher an den 2 komplett verschiedenen Set Ups für Rennen und Quali liegen, aber naja.
Da wird man eh nie auf einen Nenner kommen, weil jeder anders fährt, und hier kommen die Windmühlen ins Spiel.

Naja. Man schreibt sich. Bis Morgen beim Quali ! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Crusher201000
J. Button
J. Button
avatar

Team : MaRc Motorsport
Fahrzeug : YellowHat YMS GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 21.04.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Fr 2 Nov 2012 - 9:18

Marci schrieb:
So um mal eins klar zu stellen.

Wir haben in der GRL Profiliga, geschätzt 9 Fahrer. 9 verschiedene Fahrer! Nicht jeder fährt gleich. Nicht jeder ist konstant, und schnell.

Einspruch! Jeder in der Profiliga ist konstant und schnell.

Marci schrieb:
Nicht jeder, macht genau das gleiche wie du. Es kann auch völliger Zufall sein, und abgesehen davon, denke ich nicht, dass hier irgendeiner unserer Fahrer irgendwie schummeln würde.

Alle machen was anderes? Nur ich versuche die Renndistanz so schnell wie möglich zu bewältigen? Gut zu wissen. Smile
Zufall? Die Pros sind nur zufällig schnell? Bist du dann nur zufällig langsam?
Ich denke auch nicht dass irgendwer absichtlich schummelt, jedoch kann es einfach nicht von der Hand gewiesen werden dass dies komisch aussieht wenn man die Zeiten auf 3 Strecken halten kann und auf den anderen die Zeiten z.T. sehr absacken.

Marci schrieb:
Wir haben nun mal in GT5 nicht die Möglichkeit, mit Einem, bzw. den Vorgängerjahren zu fahren, dafür haben wir nicht die Autowahl.

Dies habe ich nicht verlangt, ich habe lediglich auf den Post regiert.

Marci schrieb:
Und außerdem, ist es nicht die realität, sondern nur ein Spiel, Simulation, what ever Wink

Und trotzdem versuchen wir möglichst realistisch alles zu halten.


Marci schrieb:
Zu den Gewichten.

???



Wie man es von dir kennt, halbherzige Kommentare ohne Ahnung und Bezug...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
nexo1993
D. Ricciardo
D. Ricciardo
avatar

Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 19.12.11
Ort : Paderborn

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Fr 2 Nov 2012 - 9:26

crushi, was isn los. mach nicht das gleiche wie ich. Chill.
Mit den Gewichten geb ich dir voll Recht. Das ist net Balance of Performance, sondern Unbalance of Performance.
Nur wie schon gesagt. GT5 hat da extrem begrenzte Möglichkeiten.
Was wir in der IPRS jetz vorhaben, wie in der GT Open, mit "Straf-Stand-Zeiten" in der Box nach dem System wie es bei uns läuft mit den Gewichten.
So sind die Autos während des ganzen Rennens auf einer Augenhöhe und können gleichwertig miteinander kämpfen, während die Top 3 oder Top 5, je nach dem, halt einen Boxenstop 5-15 Sekunden länger machen müssen.

Nur eins sollte auch klar sein. Umso mehr man das System der begrenzten Möglichkeiten austricksen will, umso mehr Arbeit hat man damit. Und ich denke da wird hier ein großes raunen durch die Reihen gehen. Bei vielen, nicht allen !

Naja ich hau mich erstmal hin. Bisl weiterphilosophieren. Hauta rein. Gute nacht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MjrBeowulf
F. Massa
F. Massa
avatar

Team : Red Fury Turbo Racers
Fahrzeug : Nissan Calsonic GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 29.12.11
Ort : Homberg/ Efze

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Fr 2 Nov 2012 - 10:48

Ich weiss net ob du das net verstehen KANNST oder WILLST Crush.

Dann eben Versuch 2.

Zitat :
Das Gewicht wurde mit eingefvügt um Leute langsamer zu machen, wenn man das aber ausgleichen kann sehe ich doch meine Fakten bestätigt...

Die Leute werden langsamer nur nicht alle im gleichen Rahmen, während der eine ein mehr schiebendes Auto besser unter Kontrolle hat hat der nächste mit haargenau dem selben Auto mehr Probleme. Das sollte das Bsp. zwischen hensar und herbie bzw. Marci und mir verdeutlichen.

Anderes Bsp.: In Madrid meine Zeiten mit Gewicht auf eine schnelle Runde 1:18,000 im Rennen konstant um 1:18,300 etwa 8 Runden lang. Ohne Gewicht schnelle Runde 1:17,400 im Rennen um 1:17,900 über etwa 8Runden (die Zeiten sind durchschnittlich).

Meine schnellsten Runden fahre ich dabei eher unbewusst, die konstanten Zeiten fahre ich aus vollem Bewusstsein weil ich mich strickt an meine Brems- und Einlenkpunkte halte, deswegen bekomme ich in der Qualy keine Topzeiten zu stande. Du scheinst das auf einem höherem Niveau hinzubekommen.

Wir haben uns mit hensar auch ab und an auch mal den Keks gemacht, nach einem Rennen ohne Gewicht zu fahren und er ist dann immer regelmäßig schneller als seine Zeiten mit Gewicht. Herbie kann das bestätigen.

Und das die Zeitenunterschiede zwischen Rennen und Qualy sich von Strecke zu Strecke teilweise stark unterscheiden, liegt an den einzelnen Streckencharackteristika.

Zitat :
Außerdem rede ich nicht davon wie ein einzelner damit klarkommt sondern was generell mit diesem Auto möglich ist...

das ist nicht unbedingt Auto abhängig sondern hängt stärker vom Fahrer ab. Vllt machst du beim Setup einfach was entscheident falsch, wenn du Gewichte dabei hast, während andere das besser hinbekommen.

Zitat :
Einspruch! Jeder in der Profiliga ist konstant und schnell.

da widerspreche ich dir, nicht jeder ist im selben Rahmen konstant, da gehe ich jede Wette ein. Es gibt Leute die schaffen es in 5 Runden im Rahmen von 0,5 sek zu bleiben und andere fahren Unterschiede von bis zu 1 sek. zwischen schnellster und langsamster Runde.

Zitat :
Alle machen was anderes? Nur ich versuche die Renndistanz so schnell wie möglich zu bewältigen?

Du würdest dich wundern wie unterschiedlich der ein oder andere an so ein Rennen geht. Und da geht es nicht um die schnellste Runde im Rennen.

[quote]Und wenn du aufmerksam gelesen hättest würdest du erkennen dass sich niemand aufregt und auch keiner Beschiss geschrien hat.[quote]

Doch du tust das teilweise direkt teilweise unterschwellig.

Zitat :
Ich will hier niemanden absichtliches abkürzen oder wallriding vorwerfen, aber zugeben dass es extrem nach Beschiss aussieht sollte man schon.

Ich denke auch nicht dass irgendwer absichtlich schummelt, jedoch kann es einfach nicht von der Hand gewiesen werden dass dies komisch aussieht wenn man die Zeiten auf 3 Strecken halten kann und auf den anderen die Zeiten z.T. sehr absacken.

Zitat :
Was wir in der IPRS jetz vorhaben, wie in der GT Open, mit "Straf-Stand-Zeiten" in der Box nach dem System wie es bei uns läuft mit den Gewichten.
So sind die Autos während des ganzen Rennens auf einer Augenhöhe und können gleichwertig miteinander kämpfen, während die Top 3 oder Top 5, je nach dem, halt einen Boxenstop 5-15 Sekunden länger machen müssen.

Man kann eine Meisterschaft auch tot reglementieren. Es wünscht sich bestimmt jeder, nach einem Rennen zu wissen wer gewonnen hat und nicht noch 3Tage warten zu müssen bis es ein Endergebniss gibt nur weil man Angst haben muss 3Millisekunden zu kurz gestanden zu haben und dann evtl. noch die Boxenausfahrtslinie überfahren zu haben usw.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BrahamaBull
S. Vettel
S. Vettel
avatar

Team : Honda Racing Team
Fahrzeug : TAKATA DOME NSX
Anzahl der Beiträge : 2053
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Fr 2 Nov 2012 - 11:35

Also ich gehe mal davon aus das crush hier speziell leute wie mich anspricht.
Bei mir ist es definitiv so das ich im rennen bei (weitem) nicht an meine quali Zeiten anknüpfen kann.
Wie City schon völlig richtig gesagt hat.

In der Quali gehe ich in jeder Kurve zu jedem zeitpunkt absolutes risiko und achte absolut null auf die reifen.
Diese Faktoren fließen dann bei mir im Rennen mit ein,was letztenendes meine zeiten extrem drückt.
Gerade auch weil ich die frischen reifen noch weniger ran nehme als nacher fast verschlissene.
Dafür fahre ich im rennen extrem konstant schnell.
Nicht bestzeitmäßig schnell sondern einfach konstant schnell^^
Das ist auch der grund warum ich fast nie die bestzeit im rennen habe,und dennoch oft gewinnen kann Wink

Das man im rennen eine sek oder sogar mehr langsam ist,ist für mich das normalste von der welt.


Deine meinung mit den Gewichten kann ich gut nachvollziehen,aber auch nicht ganz bestätigen.
Ich habe zB. auch schon 2 rennwochenenden hintereinander gewonnen.
Das lag aber zum großteiol daran das ich ins erste we mit 0 kg zusatz rein gegangen bin Wink
Im 2 warens dann 70 was auch weniger ist als die dauernd fahrenden top fahrer.
Somit auch nix besonderes das mal jemand 2 rennwochenenden gewinnt.
Aber das mir diese siege dann nichts bringen wenn ich dafür nicht alle rennen mitfahre sieht man an meinem aktuell 5 Platz der Fahrerwertung Wink


Zu den autos ist meine einschätzung das die autos zwar verschieden auf gewichte reagieren,aber ich find nicht wirklich unterschiedlich stark oder schwach.
Ich denke mal da hat der setupbau eine große wirkung und auch der Fahrer selbst.

_________________


GRL Champion 2011 !!!

Xanavi Nismo Motorsport GRL Konstrukteurs Meister 2011 !!!

http://www.facebook.com/BlackLion206
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://german-racing-league.forumieren.com
Crusher201000
J. Button
J. Button
avatar

Team : MaRc Motorsport
Fahrzeug : YellowHat YMS GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 21.04.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Sa 3 Nov 2012 - 2:23

@Beo:

Du wiederholst lediglich die Fakten wie unterschiedliche Fahrer mit Gewicht und dem gleichen Auto klarkommen.
Ich rede nur von der Performance der Autos, was bedeutet was damit möglich ist. Dies kannst und willst du scheinbar nicht verstehen.
Ich finde außerdem nicht dass ich etwas falsch mache, da ich im Bezug auf Gewichte nicht soviel verliere wie einige andere.

Konstanz ist relativ, da geb ich dir recht. Trotzdem fährt jeder in der Pro konstant, der eine ein wenig mehr und der andere weniger.

Ich habe nicht davon geredet dass jeder versucht die schnellste Rennrunde zu fahren sondern die Renndistanz so schnell wie möglich zu absolvieren.

Solltest du herrauslesen dass ich jemanden irgendwie beschuldige so ist das eine Fehlinterpretation deinerseits.
Jeder der mich etwas länger kennt hat dies auch verstanden denke ich.(siehe Brahamas post)



@Brahama:

Danke, endlich mal jemand der etwas konstruktives sagt und auch begründet.



BrahamaBull schrieb:
Also ich gehe mal davon aus das crush hier speziell leute wie mich anspricht.
Bei mir ist es definitiv so das ich im rennen bei (weitem) nicht an meine quali Zeiten anknüpfen kann.
Wie City schon völlig richtig gesagt hat.

In der Quali gehe ich in jeder Kurve zu jedem zeitpunkt absolutes risiko und achte absolut null auf die reifen.
Diese Faktoren fließen dann bei mir im Rennen mit ein,was letztenendes meine zeiten extrem drückt.
Gerade auch weil ich die frischen reifen noch weniger ran nehme als nacher fast verschlissene.
Dafür fahre ich im rennen extrem konstant schnell.
Nicht bestzeitmäßig schnell sondern einfach konstant schnell^^
Das ist auch der grund warum ich fast nie die bestzeit im rennen habe,und dennoch oft gewinnen kann Wink

Dies ist aber meist auch der Fall weil alle anderen genausoviel langsamer im Rennen sind.

BrahamaBull schrieb:
Das man im rennen eine sek oder sogar mehr langsam ist,ist für mich das normalste von der welt.

Für mich ist es das nicht, deshalb dieser Thread. In den meisten Ligen die ich beobachtet habe oder eben auch Einzelevents werden die Qualizeiten fast immer bestätigt.(Bedeutet: max+-0,4 bis 0,5 Sekunden)


BrahamaBull schrieb:
Deine meinung mit den Gewichten kann ich gut nachvollziehen,aber auch nicht ganz bestätigen.
Ich habe zB. auch schon 2 rennwochenenden hintereinander gewonnen.
Das lag aber zum großteiol daran das ich ins erste we mit 0 kg zusatz rein gegangen bin Wink
Im 2 warens dann 70 was auch weniger ist als die dauernd fahrenden top fahrer.
Somit auch nix besonderes das mal jemand 2 rennwochenenden gewinnt.
Aber das mir diese siege dann nichts bringen wenn ich dafür nicht alle rennen mitfahre sieht man an meinem aktuell 5 Platz der Fahrerwertung Wink

Und wie erklärst du es dass dann jemand in 10 von 12 aufeinanderfolgende Rennen bei unserer Leistungsdichte aufs Podium fährt?(Plätze: 3,2 / 3,2 / 5,1 / 2,2 / 3,3 / 3,4)
Genau dies wollten wir ja mit den Gewichten vermeiden. Daher auch meine Aussage dass dies m.M.n. nicht funktioniert.

BrahamaBull schrieb:
Zu den autos ist meine einschätzung das die autos zwar verschieden auf gewichte reagieren,aber ich find nicht wirklich unterschiedlich stark oder schwach.
Ich denke mal da hat der setupbau eine große wirkung und auch der Fahrer selbst.

Wenn ich mal etwas Zeit habe werde ich dass mal mit Zeiten belegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MjrBeowulf
F. Massa
F. Massa
avatar

Team : Red Fury Turbo Racers
Fahrzeug : Nissan Calsonic GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 29.12.11
Ort : Homberg/ Efze

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Sa 3 Nov 2012 - 3:50

Crusher

1. Ich antworte bzw. reagieren nur auf das was du schreibst, du wunderst dich ausschliesslich, das unterschiedliche Fahrer mit viel Gewicht in unterschiedlichen Autos verschieden schnell fahren. Die einen sind mit viel Gewicht schneller andere eben nicht.

2. Habe ich Fahrer mit gleichen Autos und viel Gewicht verglichen und mit Leute dazu die mit anderen Autos auch dementsprechend schnell sind. Damit habe ich aus der Sicht verschiedener Fahrer gezeigt das deine Theorie hinkt.

3. Habe ich deine These gestern Abend getestet und es ist egal ob GT-R, HSV, Skyline, Supra, SC 430 oder NSX (verschieden Baujahre) mein Zeitenabbau mit viel Gewicht ist in etwa gleich +/- 2/10 auf 3 charakteristisch unterschiedlichen Strecken. Du hast dir die Mühe anscheinend nicht gemacht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Crusher201000
J. Button
J. Button
avatar

Team : MaRc Motorsport
Fahrzeug : YellowHat YMS GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 21.04.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Sa 3 Nov 2012 - 4:19

MjrBeowulf schrieb:
Crusher

1. Ich antworte bzw. reagieren nur auf das was du schreibst, du wunderst dich ausschliesslich, das unterschiedliche Fahrer mit viel Gewicht in unterschiedlichen Autos verschieden schnell fahren. Die einen sind mit viel Gewicht schneller andere eben nicht.

2. Habe ich Fahrer mit gleichen Autos und viel Gewicht verglichen und mit Leute dazu die mit anderen Autos auch dementsprechend schnell sind. Damit habe ich aus der Sicht verschiedener Fahrer gezeigt das deine Theorie hinkt.

3. Habe ich deine These gestern Abend getestet und es ist egal ob GT-R, HSV, Skyline, Supra, SC 430 oder NSX (verschieden Baujahre) mein Zeitenabbau mit viel Gewicht ist in etwa gleich +/- 2/10 auf 3 charakteristisch unterschiedlichen Strecken. Du hast dir die Mühe anscheinend nicht gemacht.

1. Ich wunder mich garnicht. Ich brings nur zur Sprache da ich es ausgiebig mal getestet habe.

2. Fakt bleibt dass du quasi nur verschiedene Fahrer verglichen hast. Es zählt nur was mit einem Auto möglich ist.
Dass jemand der das Auto viel länger fährt nochmehr rausholt ist unbestritten.
Aber zum testen reichts.

3.Das mit den Gewichten zu testen habe ich sehr wohl gemacht.
Mit dem Lexus zbsp. merkt man bis 50Kilo sogut wie garnix.
Mit den GTRs verhält es sich nur unwesentlich gravierender.
Supras: Da sich die einzelnen Supras z.T. gravierend unterscheiden ist eine allgemeine Angabe hier doch sehr naiv.
Während sich der Zeitverlust beim 97er Supra ähnlich dem vom Lexus verhält so verliert zbsp der Cusco Supra doch fast doppelt soviel.
NSX ist ziemlich schwer zu testen da man diese spezielle Fahrweise doch bissl üben muss.
Die Premium-NSX verlieren ein wenig mehr als die Standarts, aber beide ein wenig mehr als alle anderen.
Getestet mit wenig gewicht bis hin zu viel.

Dies alles findet man natürlich nur raus wenn man sich die mühe macht mit dem Setup auf das Gewicht einzugehen, was anscheinend du nicht gemacht hast.
Da du ''nur'' gestern Abend getestet hast. Meine Tests liefen über Wochen.
Denn es interessiert nicht was sich mit Gewicht an den Zeiten ändert, sondern was sich an den Zeiten ändert wenn man alles rausholt.(bzw das bestmögliche)

Der Test ist leider ein wenig her, daher kann ich nicht mit exakten Zeiten dienen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MjrBeowulf
F. Massa
F. Massa
avatar

Team : Red Fury Turbo Racers
Fahrzeug : Nissan Calsonic GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 29.12.11
Ort : Homberg/ Efze

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Sa 3 Nov 2012 - 4:37

Wer sagt das ich mich nicht ums Setup kümmere, ich brauch nur keine 5tage um mein Setup zu finden das geht recht schnell, das einzige was ich nicht gemacht habe, ist das ich nicht jedes Auto sondern nur einzelne aus jedem Jahrgang getestet habe in erster Linie Fahrzeuge die in der Liga verwendet werden bzw. wurden. Du scheinst vllt. deinen Fahrstil als entscheidenden Faktor aussen vorzulassen. Weil du nur die NSX als etwas anders zu fahren beschreibst.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Crusher201000
J. Button
J. Button
avatar

Team : MaRc Motorsport
Fahrzeug : YellowHat YMS GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 21.04.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Sa 3 Nov 2012 - 4:52

MjrBeowulf schrieb:
Wer sagt das ich mich nicht ums Setup kümmere, ich brauch nur keine 5tage um mein Setup zu finden das geht recht schnell, das einzige was ich nicht gemacht habe, ist das ich nicht jedes Auto sondern nur einzelne aus jedem Jahrgang getestet habe in erster Linie Fahrzeuge die in der Liga verwendet werden bzw. wurden. Du scheinst vllt. deinen Fahrstil als entscheidenden Faktor aussen vorzulassen. Weil du nur die NSX als etwas anders zu fahren beschreibst.

Ich habs nur grob beschrieben...
Was willst du hören?
Dass der Woodone GTR um einiges schwieriger ist als die anderen 4? Der Motul leicht langsamer ist als Calsonic, Xanavi unnd Yellowhat?
Dass die älteren Lexus bissl langsamer sind als der Petronas?
Dass der 97er Supra mehr Kurvengeschwindigkeit hat aufgrund der höheren Flügel?
Dass z.T. die Supras nur knapp 367KW erreichen? Oder auch Knapp nicht?
Dass der 03er Skyline und 03er Supra auf der Graden abgehen wie sau aber am Kurvenausgang rumzicken?
Dass die Lexus urst geil in der Kurve liegen?
Dass die NSX wenn sie nicht richtig eingestellt sind schnell mit dem Heck kommen?
Wünschen sie einen ausführlichen Bericht von jedem Auto? O.ô

Wenn du mir jetzt sagen willst dass du alle Autos dieser Saison getestet hast und auch noch Setups für die einzelnen Gewichte gemacht hast, dann sag ich nurnoch Großmeister zu dir...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BrahamaBull
S. Vettel
S. Vettel
avatar

Team : Honda Racing Team
Fahrzeug : TAKATA DOME NSX
Anzahl der Beiträge : 2053
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Sa 3 Nov 2012 - 5:20

Crusher201000 schrieb:


@Brahama:

Danke, endlich mal jemand der etwas konstruktives sagt und auch begründet.


BrahamaBull schrieb:
Das man im rennen eine sek oder sogar mehr langsam ist,ist für mich das normalste von der welt.

Crusher201000 schrieb:
Für mich ist es das nicht, deshalb dieser Thread. In den meisten Ligen die ich beobachtet habe oder eben auch Einzelevents werden die Qualizeiten fast immer bestätigt.(Bedeutet: max+-0,4 bis 0,5 Sekunden)

Also ich kann da ja nur über mich selbst sprechen wie es bei mir ist.
Und aus Taktischen Gründen fahre ich halt im Rennen sogut wie immer einiges langsamer als in der quali^^


BrahamaBull schrieb:
Deine meinung mit den Gewichten kann ich gut nachvollziehen,aber auch nicht ganz bestätigen.
Ich habe zB. auch schon 2 rennwochenenden hintereinander gewonnen.
Das lag aber zum großteiol daran das ich ins erste we mit 0 kg zusatz rein gegangen bin Wink
Im 2 warens dann 70 was auch weniger ist als die dauernd fahrenden top fahrer.
Somit auch nix besonderes das mal jemand 2 rennwochenenden gewinnt.
Aber das mir diese siege dann nichts bringen wenn ich dafür nicht alle rennen mitfahre sieht man an meinem aktuell 5 Platz der Fahrerwertung Wink

Crusher201000 schrieb:
Und wie erklärst du es dass dann jemand in 10 von 12 aufeinanderfolgende Rennen bei unserer Leistungsdichte aufs Podium fährt?(Plätze: 3,2 / 3,2 / 5,1 / 2,2 / 3,3 / 3,4)
Genau dies wollten wir ja mit den Gewichten vermeiden. Daher auch meine Aussage dass dies m.M.n. nicht funktioniert.

In diesem Fall sprichst du denk ich mal soul an.
Soul fährt dieses jahr eine absolut dominannte und perfekte Saison.
Soul fährt seid 2 Jahren NSX,ihm kann niemand etwas vormachen in sachen setupbau usw beim NSX.
Dazu kommt das er den Stärksten NSX im Feld fährt Wink

Ich gebe dir natürlich vollkommen Recht das die Leistungsdichte bei uns extrem hoch und auch nah beisammen ist.
Aber du musst auch beachten das Soul viele seiner Guten Positionen den umständen zu verdanken hat das Du,Cesc,Silver,Basti und ich sehr oft nicht mitfahren konnten Wink
Wären jedes Rennen alle dabei gewesen,dann bin ich mir sicher hätte er bei weitem nicht so viele podiumsplatzierungen heraus gefahren wie er es jetzt getan hat Wink

BrahamaBull schrieb:
Zu den autos ist meine einschätzung das die autos zwar verschieden auf gewichte reagieren,aber ich find nicht wirklich unterschiedlich stark oder schwach.
Ich denke mal da hat der setupbau eine große wirkung und auch der Fahrer selbst.

Crusher201000 schrieb:
Wenn ich mal etwas Zeit habe werde ich dass mal mit Zeiten belegen.

Hier ist auch das problem das man das nur sehr schwer testen kann.
Weil man sich mit jedem auto sehr gut auskennen muss um darüber urteilen zu können.
Sprich du musst um das testen zu können genau so gute nsx setups bauen können wie soul,genau so gute lexus setups wie Hensar etc. um die autos immer optimal auf den gewichtszuschlag einzustellen.

_________________


GRL Champion 2011 !!!

Xanavi Nismo Motorsport GRL Konstrukteurs Meister 2011 !!!

http://www.facebook.com/BlackLion206
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://german-racing-league.forumieren.com
MjrBeowulf
F. Massa
F. Massa
avatar

Team : Red Fury Turbo Racers
Fahrzeug : Nissan Calsonic GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 29.12.11
Ort : Homberg/ Efze

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Sa 3 Nov 2012 - 6:48

Das was Norman schreibt kann ich nur zu 100% unterschreiben, denn das ist das was ich dir versuche zu sagen Crusher.

Was lesen möchte ist im Prinzip das du sagst bei welchem Fahrzeug der Unterschied zwischen leer und vollem Ballast am grössten ist.

Ich habe nicht alle Autos getestet, sondern nur einige Bsp., weil sich einige Fahrzeuge untereinander nur minimal unterscheiden. Um dir einen Eindruck des Test zu geben sag ich dir wie ich das gemacht habe. Ich umreiße das nur grob da ich mir die einzelnen Zeiten nicht gemerkt haben, nur die Zeitabweichungen zur jeweils besten Runde.

Der Test ist in 3 Teile aufgeteilt gewesen getestet habe ich etwa von 19:00 bis 03:00 12verschiedene Fahrzeuge die meisten auf 2 einzelne auch auf 3 Strecken. Der Test ist auch leicht verzerrt da ich mir keine Aufwärmrunden mit den eingestellten Autos gegönnt habe. Ich bin jeweils 5 Runden gefahren mit 0 Kg 50 kg und 100kg. Die Zeiten habe ich nur pro Auto verglichen und nicht insgeamt

Strecke 1. Spa: 50kg in Schnitt 0,4 sek langsamer, 100kg etwa 0,8sek langsamer im Schnitt.

Strecke 2 Monaco: 50kg 0,4sek langsamer, 100kg 0,7sek langsamer

Strecke 3 Monza: 50kg 0,2sek langsamer, 100kg 0,5sek langsamer

Die alten Supras ausser der 97 toms fallen eher negativ auf die Lexus, GT-R und NSX nehmen sich im Zeitunterschied nicht viel.

Für ein Steup brauch ich normal etwa 2Runden, weil ich spätestens nach 2 Kurven merke was net passt und schaffe es dann die Autos richtig einzustellen.

Du brauchst mich net Grossmeister nennen weil es mir schon allein am Grundspeed fehlt, ich hab da anscheinend nur ein Händchen dafür außerdem hab ich dieses Jahr viel von Soul, hensar und Norman gelernt was Setupbau angeht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
hensar
P. di Resta
P. di Resta
avatar

Team : Lexianer
Fahrzeug : Lexus PETRONAS TOM‘S SC430 (SUPER GT) ‘08
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 19.11.11
Ort : regensburg

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Mo 5 Nov 2012 - 21:30

Hallo,

ich fasse mal schnell zusammen und gebe dann meinen Senf dazu Very Happy

1) unterschiedliche Zeiten Quali -> Rennen
2) Einfluss Gewichte <> Fahrer
3) Einfluss Gewichte <> Fahrzeug

zu 1)
Solange sich die Unterschiede sich im Rahmen einer Sekunde halten, hab ich damit kein Problem.
Weil es wirklich so ist, dass viele Fahrer in der Quali wirklich schneller fahren können. Das liegt zum einen an der höheren Risikobereitschaft und dem Können, das Auto unter bestimmten Bedingungen zu "überfahren".
Dann kommt noch der Faktor leerer Tank<>frische Reifen. Wer holt sich denn im Rennen nochmal frische Reifen für die letzten 3-4 Runden???
Für mich trifft das nicht zu. Ich kann im Rennen meist aufs Zehntel an meine Qualizeiten ran fahren. Liegt aber nur an meinem Unvermögen, das Auto zu "überfahren".
Es gab allerdings ein Rennen, da sind mir die Unterschiede schon sauer aufgestossen, und das war LeMans. Da waren es teilweise über 2s Sad Da hatte ich mich dann auch mal zu Wort gemeldet.
Mögliche Lösungen: In der Quali Strafen einschalten. Das haben wir bei den Amateuren auch einmal getestet (Daytona) und für gut befunden. Grundsätzlich sind die Abkürzungsstrafen auch ok und jeder kann sich vorher drauf einstellen, an welchen Stellen sie nicht so gut , oder gar überzogen sind (Spa-Eau Rouge).
Die ursprüngliche Lösung, im Rennmodus zu fahren, ist auch vielleicht sicherer (Replay), bedeutet aber wieder etwas Aufwand.

zu 2)
Dass der eine Fahrer mit Gewicht besser klar kommt, als der Andere, ist normal. Das liegt meist am Fahrstil. Ich bin jemand, der ziemlich rund fährt und daurch den entstehenden Einfluss auf Leistung und Verschleiss in Grenzen halten kann. Das funktioniert natürlich nicht auf allen Strecken. Sobald Speed und Antritt aus den Ecken gefordert sind, sehe ich mit >100kg auch bei den Amateuren alt aus.
Dass ich auch mal auf den Sack bekommen habe, lag zu 90% an den Gewichten und ist somit auch sinnvoll. Wenn allerdings ein Fahrer mit Gewicht immernoch schnell ist, dann hat er es auch verdient Very Happy
Siehe Monza. Da konnte ich nur relativ gute Ergebnisse rausfahren, weil viele gefehlt haben und die Anderen sich das Leben selber schwer gemacht haben Wink
Mögliche Lösungen: In meine Augen alternativlos. Wer will schon Seriensieger ala Bull, Soul, oder mir bei den Ama's sehen???
Einzig, die Lösung des "Gewichte verlierens", könnte überarbeitet werden. Nur wer mitfährt, sollte auch ausladen dürfen Wink

zu3)
Dass Autos unterschiedlich auf Gewichte reagieren, stimmt nicht ganz. Ich bin mit jedem Auto, mit 100kg, ca 1s langsamer. Unterschiede gibt es nur beim Verschleiß und da kommt wieder der Faktor Fahrer Wink Man kann den Verschleiß sehr gut über die Gewichtsverteilung steuern. Das kommt auh einem Honda sehr entgegen, da er eh recht viel Verschleiß auf der Hinterachse hat.
Brenner zum Beispiel, hat sich immer min 30kg Zusatzgewicht gewünscht, um den Verschleiß auf der Vorderachse in Griff zu kriegen und den Lexus agiler zu machen. Das betrifft aber nur die Renndistanz, denn in der Quali war er dadurch 3/10 langsamer.
Mögliche Lösungen: Auch alternativlos. Dann könnten wir gleich den Fahrern mit den '03er NSX zur Meisterschaft gratulieren Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BrahamaBull
S. Vettel
S. Vettel
avatar

Team : Honda Racing Team
Fahrzeug : TAKATA DOME NSX
Anzahl der Beiträge : 2053
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Di 6 Nov 2012 - 18:36

Hensar die idee mit den strafen in der quali ist eine gute sache denk ich Smile
Nur wie machen wir das dann auf strecken wo man strafen bekommt obwohl man garnicht abgekürzt hat?

_________________


GRL Champion 2011 !!!

Xanavi Nismo Motorsport GRL Konstrukteurs Meister 2011 !!!

http://www.facebook.com/BlackLion206
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://german-racing-league.forumieren.com
hensar
P. di Resta
P. di Resta
avatar

Team : Lexianer
Fahrzeug : Lexus PETRONAS TOM‘S SC430 (SUPER GT) ‘08
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 19.11.11
Ort : regensburg

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Di 6 Nov 2012 - 20:28

Hatte ich ja auch geschrieben. Es gibt einige Stellen: LeMans die Schkanen teilweise, Spa Eau Rouge. Da kann sich dann aber jeder drauf einstellen und alle haben die gleichen Bedingungen. Dann muss man halt auch in der persömlichen Vorbereitung schon die Strafen einschalten.

Oder man macht es wirklich in Rennform.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MjrBeowulf
F. Massa
F. Massa
avatar

Team : Red Fury Turbo Racers
Fahrzeug : Nissan Calsonic GT-R '08
Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 29.12.11
Ort : Homberg/ Efze

BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   Di 6 Nov 2012 - 23:47

Ich denke Hensar hat da recht mit den Strafen den es hat sich bewährt, in Suzuka haben es wahrscheinlich manche net mal bermerkt das sie an waren.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte   

Nach oben Nach unten
 
Wie kann das sein? Zeiten & Gewichte
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
German Racing League :: German Racing League :: Fragen & Tipps-
Gehe zu: